Weihnachtswelt am Sandstrand mit Musik, Artistik, Lesungen, Zauberei und Straßentheater

Der neue Kulturweihnachtsmarkt im Strandbad Orankesee findet am 10. – 12. und am 17. – 19. Dezember unter 2G-Bedingungen statt

Weihnachtsmarkt mal anders: Zum ersten Mal findet in diesem Jahr ORANKELICHTER – der Kulturweihnachtsmarkt im Strandbad Orankesee statt und lädt mit einem vielfältigen Kulturprogramm in eine ganz besondere Welt. Das schönste Strandbad des Berliner Nordens lockt mit spektakulären Aufführungen des russischen Performance-Künstlers Sergej Korsakov mit seinem Cardboardia-Straßentheater mit Skulpturen sowie Figuren aus Pappe, mit Livemusik auf einer Pick-up-Truck-Bühne, Artistik, Weihnachtsgeschenken aus Kunsthandwerk, Lesungen, Zauberei, Schwedenfeuer und mit kulinarischen Genüssen aus aller Welt. Am 3. und 4. Adventswochenende vom 10. – 12. Dezember und vom 17. – 19. Dezember ist ORANKELICHTER immer von 12:00    20:00 Uhr geöffnet. Es gelten die 2G-Regelungen.

Musik, Artistik, Lesungen, Bastelworkshops, Zauberei und Straßentheater machen die besondere Atmosphäre dieser Kulturveranstaltung aus, die eine bewusste Alternative zum üblichen Weihnachtsrummel bietet. Als Bühne dient Moe’s Rockin‘ Pickup – ein mintgrüner Oldtimer aus den Siebzigerjahren mit Livemusik von der Ladefläche: Alpenweihnacht und Kruisko (am 10. Dezember), Rockin‘ Christmas Songs von Lars Vegas von der Band The Baseballs (am 12. Dezember), Swingin‘ Christmas mit Lennard Streicher (am 17. Dezember), ein gemeinsames Weihnachtsliedersingen und Komponistenviertel (am 18. Dezember) sowie Irish Folk Christmas Songs von Murphys Law (am 19. Dezember). Zudem sorgen Flash Gonzalez mit seinen Zauberkünsten, Entourage mit ihrer LED-Hoop-Artistik und Calzifer mit seiner Feuershow zum Abschluss im Strandbad für eine magische Weihnachtswelt.

Parallel entwickeln vom 13. – 19. Dezember Kunst- und Theaterinteressierte sowie gestandene und angehende Talente im Cardboardia Street Performance Lab, einem Straßentheater-Workshop mit Sergej Korsakov, eine einzigartige Performance und die dazugehörigen Requisiten aus Pappe. Das große Finale des Kulturweihnachtsmarktes ORANKELICHTER sind die beiden Turnierrunden der Cardboardia Tube Fights am 19. Dezember. Das vollständige Programm ist unter buero-doering.de/orankelichter einsehbar.

Zum Schutz- und Hygienekonzept:

Für die Kulturveranstaltung ORANKELICHTER wurde ein konsequentes Schutz- und Hygienekonzept ausgearbeitet. Das großzügige Gelände bietet ausreichend Platz, um die Abstände von 1,5 Metern einzuhalten. Zugang zum Gelände des Kulturweihnachtsmarktes haben gemäß der 2G-Regelung ausschließlich vollständig geimpfte oder genesene Erwachsene sowie Kindern und Jugendliche bis 18 Jahre unter Vorlage eines tagesaktuellen negativen Antigentests zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus.

Ein klar definierter Zugang zum Veranstaltungsgelände ermöglicht einen kontrollierten Zugang, an dem sowohl Impf- bzw. Genesungsnachweise als auch der Check-in über die Luca- und Corona-Warn-App digital überprüft werden. In allen Wartebereichen sind das konsequente Abstandhalten und das Tragen von Mund-Nasen-Schutz-Masken verpflichtend und wird von Security und Hygiene-Stewards überprüft. Ein Einbahnstraßensystem am Ein- und Ausgang sowie ein großzügig verteilter Aufbau der Stände werden das Einhalten von Abständen zusätzlich fördern.

„Uns ist es sehr wichtig, alles dafür zu tun, dass sich die Gäste auf dem Kulturweihnachtsmarkt ORANKELICHTER trotz Pandemie so sicher wie möglich fühlen können“, sagt Veranstalter Björn Döring.

Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person. Mit dem Erwerb des Merry Christmas Tickets spendet man 1 Euro pro Karte an die Berliner Kältehilfe. Familientickets bieten Einlass für 2 Erwachsene, 2 Kinder plus 4 Heißgetränke. Tickets können an der Tageskasse oder im Vorverkauf erworben werden unter: bit.ly/Orankelichter-Kulturweihnachtsmarkt-Tickets.

Das Projekt Lebenszeichen / Cardboardia wird durch Mittel aus dem Förderprogramm „Besondere touristische Projekte in den Bezirken“ von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Zusammenarbeit mit visitBerlin gefördert.

Foto: Strandbad Orankesee © Sebastian Rapp

 

Pressekontakt:

Anna Jakisch
presse @ buero-doering.de

EPK (Dropbox)