NO FACHHANDEL FÜR EREIGNISSE ON A DEAD PLANET

Wir haben bei Music Declares Emergency unterzeichnet

Es gibt News: Wir haben bei Music Declares Emergency unterzeichnet! 2019 in Großbritannien gestartet, hat sich die Initiative zu einer globalen Bewegung entwickelt, die eine emissionsneutrale Zukunft der Musikbranche zum Ziel hat. Mit dem Slogan „No Music On A Dead Planet” appelliert die Bewegung an die Branche, die eigene Verantwortung bei der Klimakrise zu übernehmen.

Wir schließen uns den über 5600 weiteren Organisationen, Künstler:innen und Einzelpersonen an und rufen den Klimanotstand aus. Die Klimakrise betrifft alle, davon ist auch die Musikbranche nicht ausgenommen. Jede:r einzelne von uns trägt die Verantwortung für unser aller Zukunft und kann vor der eigenen Haustür anfangen. Wir als Veranstaltungs- und Kommunikationsagentur im Musik- und Kulturbereich wollen diese Verantwortung wahrnehmen, denn wir glauben fest daran, dass jeder Schritt zählt und wir es nur gemeinsam schaffen können. Dabei sehen wir gerade in der Musikbranche ein großes Potenzial:

Einerseits gibt es viele Ansatzpunkte, klimafreundlicher und damit zukunftsfähiger zu werden, zum Beispiel Emissionen beim Künstler:innen Booking einzusparen, Müll auf Veranstaltungen zu reduzieren oder auch einfach mal auf Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz zu achten.

Musik hat die Kraft, Menschen zu bewegen und zu begeistern

Andererseits hatte Musik schon immer die Kraft, Menschen zu bewegen und zu begeistern. Künstler:innen erreichen Menschen auf der ganzen Welt – das müssen wir für das Thema Klimaschutz viel stärker nutzen. Auch Veranstaltungen und Festivals können mit gutem Beispiel vorangehen und klimaneutral werden und das sollte unser Ziel sein. Wir wollen sowohl unser eigenes Bewusstsein für den Klimaschutz weiter schärfen als auch andere darauf aufmerksam machen. Mit einigen unserer Aktivitäten und Veranstaltungsformaten, zum Beispiel im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit dem Reeperbahn Festival oder bei der Fête de la Musique Berlin, wollen wir aktiv die Diskussion innerhalb der Branche über die Auswirkungen unseres Handelns auf das Klima anregen.

No Music On A Dead Planet

No Music On A Dead Planet

Die Fête de la Musique Berlin hat am 21. Juni den „Green Deal“ unterzeichnet und sich damit dazu verpflichtet, bis 2030 klimaneutral zu werden und in den kommenden fünf Jahren den Energieverbrauch um 20-25 % zu senken und die Ressourceneffizienz zu verdoppeln. Aber auch die vielen kleinen Schritte im Arbeitsalltag und im Büro können sich zu einem kraftvollen Schritt in Richtung Klimaneutralität und Nachhaltigkeit zusammenfügen. Dabei geht es uns nicht um den Anspruch auf Perfektion, die Hauptsache ist doch wir kommen alle ins Handeln!

#NOMUSICONADEADPLANET