Next Generation: Der Training Day beim Reeperbahn Festival 2021

Der Weg zu einer Karriere in der Musikindustrie kann schwer sein – die Branche ist so vielfältig wie die Ausbildungs- und Studienangebote und nicht immer ist der kluge nächste Schritt klar. Beim Reeperbahn Festival Training Day, der dieses Jahr zum bereits fünften Mal stattfindet, klären wir genau diese Fragen für Schüler:innen, Studierende und Young Professionals, wie auch „alteingesessene“ Music Business Professionals. Bereits diesen Samstag, 25. September von 10:00 – 17:00 Uhr habt Ihr die Möglichkeit mit einem Reeperbahn Festival Ticket im Schmidt Theater, Schmidtchen und im neuen Neo House auf dem Festival Village bei 16 Sessions alles (Neue) über die Musikbranche, sowie die verschiedenen Karrierewege zu erfahren.

Mit dabei sind mit dem BIMM Institute, der Popakademie Baden-Württemberg, der Folkwang Universität der Künste und der SRH Hochschule Bildungseinrichtungen, die nicht nur Studiengänge im Musikbereich anbieten, sondern auch spannende Gesprächsrunden zum Karriereeinstieg und Hintergründe zu Themen wie Music Marketing oder professioneller Interviewführung liefern. TONALi präsentiert gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival „MU21K“, ein neuartiges Nachwuchsprogramm für das Arbeitsfeld Management im Musik- und Kulturbereich für 16 bis 21-jährige. Und von der TINCON und dem Verein für Popkultur gibt es Panels zu den unterschiedlichen Berufsbildern: Wolltet Ihr schon immer einmal wissen, wie Ihr ein:e gute Musikjournalist:in oder A&R werdet? Dann sind diese beiden Talks im Neo House genau das richtige für Euch!

Noch einen tieferen Einblick in die Branchenstrukturen der Musikindustrie erhaltet Ihr im Workshop „Das Musikuniversum“ des VUT-Geschäftsführers Jörg Heidemann, der erklärt wie das Gefüge aus Urheber:innen, Interpret:innen, Musiklabels, Verlagen, Radiosendern, Streaming-Diensten, Plattenläden, Konzertveranstalter:innen, Verwertungsgesellschaften und Hörer:innen funktioniert ­– und wo das Thema Geld ins Spiel kommt. Im Panel „Kreativarbeit im Musikverlag“ bekommt Ihr einen Überblick über das Zusammenspiel von Songwriter:innen, Music Supervisor:innen, A&Rs und Sync im Musikverlag.

Im DMV-Panel The Future of Songwriting and Producing is female! besprechen Jovanka v. Wilsdorf (Artist Profilerin, Songwriterin/BMG), Novaa (Künstlerin, Musikproduzentin, Songwriterin, Sängerin) und Katharina Horn (NEUBAU Music Management) mit Fabienne Rudolph (Concord Music) Erfahrungen, Schattenseiten und Erfolgserlebnisse von Songwriterinnen und Producerinnen und wie es möglich ist, vorwärts zu kommen, ohne sich zu verbiegen.

It’s getting hot in here! – Auch das Thema Nachhaltigkeit hat einen besonderen Platz in unserem Programm: Music Declares Emergency präsentiert eine Utopie für das Reeperbahn Festival 2036 und Sarah Lüngen und Katrin Wipper von The Changency zeigen Euch, wie die Musikindustrie aktiv etwas zum Klimaschutz beitragen kann, statt nur zu reagieren.

Dieses Jahr forderte von allen Seiten viel Flexibilität und daher möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Speaker:innen, Moderator:innen und Partner:innen bedanken, dass sie in diesem Jahr mit einer Session beim Training Day dabei sind. Gemeinsam mit Euch haben wir wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt, über das Ihr Euch auf der Reeperbahn Festival Website einen Überblick machen könnt (am schnellsten geht es mit den beiden Filtern Kategorie „Word“ und Tage „Sa, 25.09.2021“).

Auf nach Hamburg!

Foto: Jim Kroft