Januar, Du Überschall Monat

Per Eilzustellung: Die Highlights vom Eurosonic Noorderslag Festival in Groningen

Der Januar fliegt schneller vorbei, als man Eurosonic sagen kann. Während die ersten zwei, drei Tage dieses Monats noch benötigt werden, um sich aus der wohligen Christkindelspelle der Weihnachtsferien zu entblättern, rauscht der Rest komplett durch – man wacht auf und stellt fest, dass es schon Mitte Februar ist. Einer der Gründe für diese wunderbare Raserei ist das Eurosonic Noorderslag Festival, das nun schon seit drei Jahrzehnten in Groningen stattfindet. Jedes Jahr ein bisschen perfekter, jedes Jahr ein bisschen größer, aber jedes Jahrs aufs Neue verblüffend mit herrlichem Wahnsinn (wer macht schon ein Festival Mitte Januar?) und tollen neuen Acts, für die man ein Festival erfinden müsste, wenn es nicht schon genügend Auftrittsmöglichkeiten gäbe. Blöd nur, dass man von den hunderten toller Acts bestenfalls eine Handvoll pro Abend schafft. Daher kann die Highlight-Auswahl nur rein subjektiv und vom gezielten Zufall der überraschenden Begegnung geprägt sein. Here we go:

Hannah Williams & The Affirmations

England hat eine neue Soulqueen. Eine, die glaubhaft leidet und wunderbar croont. Eine Sängerin, die von einer Band begleitet wird, die bestenfalls wie die Commitments-Version einer Soulband aussieht – irgendwie zusammengewürfelt – aber spielt, als gäb’s kein Morgen. Fantastisch ihre Coverversion vom alten Led Zeppelin Klassiker „Dazed & Confused“

Zeal & Ardor

Der Sensations-Metal-Act aus der Schweiz. Zunächst als reines Studioprojekt gedacht, gab es noch vor Jahresfrist keine Live-Band. In dieser Saison wird Zeal & Ardor aber mit Sicherheit auf jedes Festival gebucht, das was auf sich hält. Bester Beweis: Die Schlange vor dem legendären Vera-Club in Groningen war so lang, das maximal ein Drittel der Interessierten überhaupt die Band sehen konnte.

Broken Brass Ensemble

Wer hat’s erfunden? In diesem speziellen Fall nicht Meute, auch wenn die momentan als blaskapellene Interpreten von moderner Tanzmusik die Clubs und Festivals in Europa abräumen. Ein paar Jährchen früher gab es schon das Broken Brass Ensemble aus den Niederlanden (auch wenn die Bandmitglieder nach wie vor aussehen, als stünden die Abiprüfungen noch bevor). Sie spielten in einer verwunschenen kleinen Craftbeer-Brauerei, bis das Wasser von der Decke tropfte.

Úlfur Úlfur

In welcher Sprache wurde nicht schon so alles gerappt? Aber es gab bisher noch so ein paar Sprachexoten, bei denen man sich nicht vorstellen könnte, dass man die grammatikalische und phonetische Sperrigkeit in gute Rhymes und Flows umbiegen könnte. Geschweige denn, dass man als Sprachfremder auch nur länger als 10 Sekunden zuhören würde. In den Top Ten dieser Sprachen: Isländisch. Bisher. Denn Úlfur Úlfur machen was draus.

Jade Bird

Die Gewinnerin des Anchor Awards, der auf dem Reeperbahn Festival 2017 verliehen wurde. Und spätestens nach ihrem Konzert in einer kleinen Kirche mitten in der Groninger Innenstadt denkt man wieder einmal: Zu Recht! Es wäre völlig daneben gegriffen, sie in die Schublade mit all den Singer-Songwriterinnen zu stecken, denn sie ist eine künstlerische Persönlichkeit von ganz eigenem Format und hat, was die wenigsten Menschen haben, die sich solo mit einer Gitarre auf die Bühne stellen: H.U.M.O.R..