BIMM Institute Hamburg knüpft Partnerschaften mit FKP Scorpio Konzertproduktionen, a.s.s. concerts & promotion, Oktober Promotion und Wacken Foundation | Die Bewerbungsphase läuft | Nächster Open Day am 23. Juni im Nochtspeicher

Das BIMM Institute Hamburg baut sein Netzwerk aus: Vom Schulterschluss mit Businesspartnern aus der Musikbranche können Student*innen schon bald profitieren. BIMM arbeitet eng mit Booking- und Promotion-Agenturen, Labels und Veranstaltern zusammen, um dem Nachwuchs ein bestmögliches Fundament für die Musikkarriere zu bieten: Berufspraktische Referenzen und ein wertvolles Netzwerk.  Seien es Office-Visits, bei denen die Studierenden einen Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Firmen werfen und wertvolle Kontakte knüpfen können oder die Aussicht auf Auftrittsmöglichkeiten in Hamburger Clubs, Praktika und erste Jobs. Wer die Chancen gut für sich nutzt, dem stehen am BIMM Institute Hamburg viele Türen offen.

Zu den Unternehmen, mit denen das BIMM Institute Hamburg eine Partnerschaft schließt, gehört der Konzert- und Tourneeveranstalter FKP Scorpio Konzertproduktionen. Die FKP Scorpio veranstaltet mehr als 25 Festivals in sieben Ländern, darunter auch das Hurricane Festival auf der Motorrad-Sandrennbahn Eichenring bei Scheeßel, das zu den größten Musikfestivals in Deutschland zählt. Stephan Thanscheidt, CEO und Head of Festival-Booking bei FKP Scorpio, blickt der Zusammenarbeit mit dem Musikinstitut erwartungsvoll entgegen: „Das BIMM Institute bietet ein sehr gutes Angebot, um Künstler*innen und andere junge Talente in und aus Hamburg für die Welt zu entwickeln.“. Nach dem nächsten Open Day am 23. Juni im Nochtspeicher lädt BIMM alle Teilnehmer*innen ein, mit dem Charter Bus direkt zum Hurricane Festival weiter zu fahren, wo sie eine exklusive Festivalführung mit Veranstalter Thanscheidt erwartet.

Einen weiteren heißen Draht zur Festivalszene knüpft das BIMM Institute Hamburg zum Wacken Open Air, dem größten Heavy-Metal-Festival der Welt. Denn auch mit der Wacken Foundation, die als gemeinnützige Stiftung Künstler*innen aus der Hard- und Heavy-Metal-Szene in Deutschland fördert, wird das BIMM Institut künftig eng zusammenarbeiten. Mit der a.s.s. concerts & promotion, die von Dieter Schubert seit 1986 mit Michael Bisping geführt wird, nennt das BIMM Institute Hamburg einen weiteren traditionsreichen Kooperationspartner, der Nachwuchsmusiker*innen aktiv fördert. Der in Hamburg ansässige Tourneeveranstalter blickt auf über 30 Jahre Erfahrung in der Musikbranche zurück und verantwortet jährlich bis zu 1.200 Konzerte und weitere Festivalplatzierungen. Erfahrungen, von denen man bald am BIMM Institute Hamburg profitiert.

Wie man sich als Künstler*innen in der Öffentlichkeit am besten präsentiert oder man eine passgenaue PR-Strategie für Musiker*innen entwickelt, können Studierende am BIMM Institute Hamburg künftig u. a. bei Oktober Promotion lernen. Zwar fokussiert sich die Hamburger Promotion-Agentur auf Rockmusik, das Spektrum reicht aber von Singer Songwriter bis Death Metal. „Als Hamburger Unternehmen freuen wir uns natürlich, dass BIMM einen Campus in unserer Stadt eröffnet.“, so Geschäftsführer Niels Andersen. „Die zu erwartenden Synergieeffekte kann man ausnahmslos als Win-win-Situation betiteln.“

Das British and Irish Modern Music Institute eröffnet im Oktober 2018 einen neuen Standort in Hamburg – und damit den zweiten in Deutschland. Nach dem erfolgreichen Aufbau des BIMM Institute Berlin, an dem schon rund 200 Musiker*innen und Musikbegeisterte aus 27 Ländern studieren, zieht das BIMM Institute Hamburg schon bald im Bunker an der Feldstraße ein. Damit gewinnt die Musikstadt Hamburg einen der größten Bildungsanbieter Europas. Die BIMM Group setzt an allen acht Standorten auf praxisnahmen Unterricht bei Branchenexperten in englischer Sprache, Unterrichtssprache Englisch und attraktive Auslandsangebote sowie auf ein wertvolles internationales Netzwerk.

Weitere Details finden Sie unter:  https://www.bimm-institute.de/hamburg.