British and Irish Modern Music Institute eröffnet mit BIMM Hamburg im Oktober 2018 zweiten Standort in Deutschland | Sarah Kucher als College Managerin berufen | Open Days informieren über Studienangebot | Die Bewerbungsphase läuft

Wenn Berlin der Impulsgeber ist, dann ist Hamburg der Hafen und das Drehkreuz für internationale Musikkarrieren in Deutschland. Es war demnach nur eine Frage der Zeit, bis das British And Irish Modern Music Institute (BIMM) einen zweiten College-Standort in Deutschland für die Ausbildung des musikalischen Nachwuchses eröffnet. Nach Berlin, wo das Angebot nun seit Oktober 2015 von Student*innen aus 20 Ländern wahrgenommen wird, eröffnet BIMM im Oktober 2018 mitten im Herzen der Hamburger Musikszene, auf St. Pauli, ein neues Musikinstitut. Ab Herbst können Musiker und Musik-Begeisterte mit dreijährigen Bachelor-Studiengängen sowie mit einjährigen Zertifikatskursen starten.

Die Kapitänin steht bereits fest: Sarah Kucher ist zur College Managerin berufen worden. Die ambitionierte Brancheninsiderin ist seit mehr als 15 Jahren mit der Musik- und Veranstaltungsbranche Hamburgs verbunden. „Hamburg ist eine absolute Musikstadt, in der es viel zu lernen und zu entdecken gibt“, so Sarah Kucher. „Musik ist das Herzstück jeder Kulturlandschaft und das trifft hier in Hamburg ganz besonders zu. Ich kann es kaum erwarten, eine neue Generation an Studenten*innen am BIMM Hamburg willkommen zu heißen.“

Eine praxisorientierte und auf zwei der größten Musikmärkte der Welt ausgerichtete Ausbildung, sowie ein internationales Netzwerk locken Young Professionals aus ganz Europa an. Das Studienangebot umfasst Professional Musicianship (Guitar, Bass, Vocals, Drums), Songwriting, sowie Music Business. Es gehört zum Erfolgsrezept, dass die Tutoren an allen BIMM Instituten selbst erfolgreiche Musiker sind, oder über langjährige Erfahrungen aus der Musikbranche verfügen. Zudem setzt BIMM schon während des Studiums mit attraktiven Auslandsangeboten auf ein internationales Netzwerk. Alle Studenten*innen haben die Möglichkeit ein Studienjahr an einem anderen BIMM College zu verbringen.

Beste Zukunftsaussichten: Andrea Rothaug Geschäftsführerin von RockCity Hamburg e.V. und Präsidentin des Bundesverband Popularmusik e.V. freut sich über die Eröffnung des BIMM Instituts in Hamburg: Zwei Partner und zwei Plätze, wo Musik die größte Rolle spielt! Verbunden, erfolgreich, global wie der gesamte Musikmarkt! Glückwunsch!“

Auf den Open Days im „Nochtspeicher“ stellt sich BIMM Hamburg monatlich vor. Interessierte haben am 24. Februar und am 24. März die Gelegenheit, sich über das College zu informieren. Details unter:  https://www.bimm-institute.de/hamburg.