Pop’n’Politics 2018

Auch dieses Jahr haben wir KünstlerInnen, BranchenvertreterInnen & zahlreiche BesucherInnen des Reeperbahnfestivals dazu animiert, ihre gesellschaftliche Stimme zu erheben. Eine Positionierung, die unserer Ansicht nach von bedeutender Wichtigkeit war und immer noch ist. Aus diesem Beweggrund wurde Pop’n’Politics ins Leben gerufen: Für eine offene, tolerante und vielfältige Gemeinschaft und als Sprachrohr für gesellschaftspolitische Statements.

POP'N'POLITICS, Pop and Politics, Reeperbahnfestival, Hamburg, Musik wird politisch, Fachhandel für Ereignisse, Buero Doering
19. bis 22. September 2018
popnpolitics
rbf18
rbfc18
Bundeszentrale für politische Bildung | Pop'n'Politics | Reeperbahn Festival 2017

Showcases

Foto by Bastian Fischer, Jim Kroft, Reeperbahnfestival, Buero Doering, Fachhandel für Ereignisse, Music, Pop'n'Politics

JIM KROFT
Try to Reach The Earth

19.9. | 19:30 Uhr | Spielbude

Fotoy by Petrol Girls, Reeperbahnfestival, Band, Buero Doering, Fachhandel für Ereignisse, Pop'n'Politics

PETROL GIRLS
Raging Post Feminist Hardcore

19.9. | 20:30 Uhr | Spielbude

Shared Studios: Portals

To share: etwas teilen, weitergeben, gemeinsam benutzen. Im Zeitalter der Sozialen Medien Standard. Wir sharen Gedanken, Fotos, Videos, Beiträge. Shared Studios vernetzt 20 goldene, technisch vollausgestattete Überseecontainer an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt miteinander. Kabul, Gaza, Milwaukee, Mexico City, Colorado Springs, Herat und Ithaca werden zu Kommunikationsorten, verwandeln sich in Sender und Empfänger. Um was zu tun? Programm zu teilen. Über das prominent platzierte Exemplar auf dem Hamburger Festivalgelände nimmt das Reeperbahn Festival Kontakt zu internationalen Spielorten auf, lässt sie teilhaben an Konferenzthemen, gibt Bands aus Afghanistan, Myanmar, Mexiko eine virtuelle Bühne und streamt vice versa Performances auf die anderen Kontinente. Globaler Austausch 2.0 mit künstlerischem Anspruch quasi.

SHARED STUDIOS  täglich | ab 14:00 Uhr | Festival Village

Shared Studio Portals | Pop'n'Politics | Reeperbahn Festival 2017

Performance

Isaiah Lopaz, Performance, Arts, Installation, Reeperbahnfestival, USA, Rassismus, Racism, Tolerance, Art, Connection, Hamburg, Festival, Performing-Art

ISAIAH LOPAZ
Say What You Mean, Mean What You Say

täglich | ab 12:30 Uhr | Festival Village

Conference

Frauen im Rap, Rap, HipHop, Konferenz, Reeperbahnfestival, RBF2018, Diskussion, Women in Rapmusic, Rapmusic, Angie's Nightclub

FRAUEN IM RAP

Mit Marina Buzunashvilli, Miriam Davoudvandi,
Sookee, Salwa Benz

Moderator:
Falk Schacht
Journalist / Berater / Mohawk Entertainment
Deutschland

20.9. | 17:00 Uhr | Angie’s Nightclub

Europe, Conference, Reeperbahnfestival, Wahlen, Politik, Geeintes Europa

VOTE FOR EUROPE

Mit Christian Ehler, Christof Huber, Elise Phamgia,
Holger Jan Schmidt, Codruta Vulcu

Moderator:
Allan McGowan
Journalist / VIP Magazine /
Großbritannien

20.9. | 13:45 Uhr | Angie’s Nightclub

Mittlerer Osten, Middle East, Music, Musik, Moe Hamzeh, Nima Javan, Maram Kblawi, Christoph Twickel, Reeperbahnfestival, Hamburg, RBF2018

MUSIC IN THE MIDDLE EAST

Mit Moe Hamzeh, Nima Javan, Maram Kablawi
Christoph Twickel

Moderator:
Christoph Twickel
Journalist/ Moderator / Die Zeit /
Spiegel Online / Byte FM /Deutschland

21.9. | 13:45 Uhr | East Hotel /C2

Film

Von Bürgerkriegs- und Migrationserfahrungen bis zum Aufstieg zum kontroversen Star − „MATANGI/MAYA/M.I.A“ spürt dem Leben der Pop-Ikone M.I.A. nach. Als Kind des Begründers der tamilischen Unabhängigkeitsbewegung geboren, flieht Mathangi „Maya“ Arulpragasam mit Mutter und Geschwistern nach London. Als Kunststudentin kehrt sie nach Sri Lanka zurück. Ihre Erfahrungen mit dem Regime prägen ihre künstlerische und politische Haltung. Sie beginnt Musik zu machen und entwickelt eine Culture-Clash-Ästhetik, die zu weltweitem Erfolg führt. Doch ihre Parteinahme für die tamilischen Rebellen und ihr Selbstverständnis als „Bad Girl“ stoßen bei Medien, Politik und Öffentlichkeit auf harsche Kritik. Anhand von Archivmaterial aus 22 Jahren, das meiste von Maya selbst gedreht, zeigt Steve Loveridge, wie M.I.A. Popmusik als politisches Sprachrohr nutzt und dabei nicht davor zurückschreckt, als Außenseiterin dazustehen. Inhaber von Reeperbahn Festival Tickets erhalten am Dienstag den 18.9 an der Kinokasse Zugangsberechtigung zum Film. Beginn ist 20:45 Uhr.

MATANGI/MAYA/M.I.A.  20.9. | 18:00 Uhr | Abaton