Kommt alle! Auftakt Abend der Fête de la Musique im Theater an der Parkaue

Morgen ist es endlich soweit: wir werden einen Tag voller Musik genießen und wahrscheinlich hellwach durch die längste und hellste Nacht des Jahres tanzen. Denn es ist Sommersonnenwende und wir feiern Fête de la Musique! Jedes Jahr aufs Neue verwandelt die Fête de la Musique Berlin am 21. Juni die Stadt in ein großes musikalisches Spektakel: Einen Tag und eine Nacht lang werden auf mehr als 120 Bühnen im Freien, in Bars-, Cafés oder Clubs, auf Picknick-Decken oder Holzkisten über 600 Bands und Solo-Künstler*innen aller Genres auftreten.

Heute lädt die Fête zum großen Auftakt Abend in das Theater an der Parkaue! Der Abend ist ein großer Dank an alle Menschen, die den 21. Juni überhaupt möglich machen: mit ihrer Musik, ihren Konzerten und ihrem, oft ehrenamtlichen, Einsatz. Ohne dieses Engagement gäbe es keine Bühnen, Spielorte und Auftrittsgelegenheiten.

Ab 18 Uhr spielen Musikerinnen und Musiker auf allen Bühnen und in allen Räumen des Theaters an der Parkaue, darunter: Fetsum aus Berlin, Melanie Pain und The Rodeo aus Frankreich, Lefteris Moumtzis und Eleni Irakleous aus Zypern, Adam Wendler aus Kanada, Adelle Nqeto aus Südafrika und das Orchester Bridges – Musik verbindet.

Gemeinsam mit Euch möchten wir die kreative Kraft der Musik feiern, die Menschen verbindet, Grenzen überwindet, Zusammenhalt stärkt und einfach nur Spaß macht! Das Bier ist bereits gekühlt, die Tapas sind vorbereitet und der Pizzateig schon ist ausgerollt. Leute, das wird die Sause des Jahres und wir freuen uns auf jede und jeden von Euch!

Theater an der Parkaue (Parkaue 29, 10367 Berlin)

Mittwoch, den 20. Juni, um 18:00 Uhr gehts los! 

 

Fete de la Musique: 21. Juni 2018 16 – 22 Uhr, überall Outdoor & Indoor

Fête de la Nuit: ab 22 Uhr in Indoor-Clubs, Cafés, Bars und Kneipen

#FETEBerlin2018

Die Fête de la Musique wird ermöglicht durch die Förderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Die Musicboard Berlin GmbH verantwortet die Koordination und Kommunikation.

 

Foto: Arno Dejaco